Auf der Einkaufsliste speichern
Eine neue Einkaufsliste erstellen

Schuhweite – was ist das und wie misst man sie?

2023-08-09

Wussten Sie, dass jeder Mensch auf der Welt seinen Fuß etwas anders setzt und damit einen einzigartigen Fußabdruck hinterlässt (der unter anderem in der Traseologie verwendet wird)? Für die meisten Menschen, die nicht beruflich mit der Schuhindustrie oder der Kriminologie zu tun haben, ist die Feuchtigkeit des Schuhs jedoch vor allem wegen des Komforts des Schuhs wichtig. Was bedeutet die Haltung des Schuhs? Wie können diese Informationen den Einkauf in einem Online-Shop erleichtern? Hier sind einige Vorschläge!

Wie hoch ist die Steifigkeit des Schuhs?

Wie fest ist der Schuh?

Die Schuhweite ist ein Parameter, der hauptsächlich von Schuhfachleuten verwendet wird. Sie gibt an, wie viel Platz dem Fuß im Schuh zur Verfügung steht. Die Zehenbox wird unter anderem durch die Form des Obermaterials, den Fußabdruck des Leistens oder die Form der Zehenbox beeinflusst. Bei einer spitzen Zehe (z. B. bei Pumps) wird der Abstand kleiner sein. Bei einer runden oder eckigen Nase (z. B. bei der Mokassins für Frauen oder Halbschuhen) die Haltung wird größer sein.

Schuhgröße - wie man misst

Wie prüfe ich die Prallheit eines Schuhs? Tabelle und Markierungen

Die Schuhgröße ist ein Parameter, der dazu beiträgt, das Rätsel zu lösen, warum zwei Personen, die die gleiche Größe tragen, sich in den gleichen Schuhen nicht gleich wohl fühlen. Die einen gehen völlig frei, die anderen spüren einen Druck im Vorderfuß oder auf dem Spann. Es ist wahrscheinlich, dass sich die beiden Personen in Körperbau, Größe und Gewicht deutlich unterscheiden.

Schuhlehre

Für wen?

F-Stufe

Für Menschen mit einer zierlichen Figur, die schlankere Füße haben und denen Schuhe in Standardbreite oft vom Fuß fallen.

G-Stufe

Für die meisten Menschen mit einem Fuß mit neutralem Spann. Die Schuhweite G ist die häufigste auf dem Markt..

H-Stufe

Breiteres Schuhwerk, das u. a. für Menschen mit beginnendem Hallux valgus konzipiert ist.

Auf dem Markt finden Sie auch Schuhe in den Weiten H ½, J, K und M. Diese Schuhtypen sind für Menschen mit sehr breiten Füßen sowie für Menschen, die mit verschiedenen orthopädischen Problemen wie Plattfüßen oder Hallux valgus im fortgeschrittenen Stadium zu kämpfen haben, geeignet. Für Damen mit kräftigen Füßen empfehlen wir besonders: für den Sommer Sandalen mit flachen Absätzen für Frauen, und, für den Frühling und Herbst, halbhohe Stiefel mit breitem Schaft.

Messen des Absatzes des Schuhs

Wie misst man die Prallheit der Schuhe?

Für die Wahl der Schuhweite sind mehrere Messungen erforderlich. Es ist notwendig, die Vorfußbreite, Fersenbreite, den Vorfußumfang und den Spannumfang zu messen. Die Fußbreite wird bei stehender Person gemessen. Wichtig ist, dass das Körpergewicht während der Messung gleichmäßig verteilt wird. Die Person, an der die Messung durchgeführt wird, sollte gerade auf einer ebenen Fläche stehen, die Arme nach unten ausgestreckt und der Kopf nach vorne gerichtet. Der Schlüssel zur Messung sind gerade Knie und abgesenkte Fersen.

Wenn Sie etwas mehr über die Struktur Ihres Fußes erfahren möchten, können Sie einen einfachen Versuch durchführen Wassertest. Tauchen Sie Ihren nackten Fuß in Wasser oder leicht abwaschbare Farbe und markieren Sie ihn auf einem Stück Papier. Diese Informationen sind besonders nützlich, wenn Sie auf der Suche nach Laufschuhen sind. Wie sieht ein gültiger Trace aus? Der Fuß sollte nicht vollständig eingeprägt sein (dann spricht man von Pronation), sondern außen einen deutlichen Abdruck mit einer sichtbaren Vertiefung innen hinterlassen. Eine zu starke Depression kann jedoch auf eine Supination hinweisen, also auf eine Drehung der Gliedmaßen nach innen beim Gehen. Wenn Sie einen guten Spann haben, passen Schuhe mit G-Weite höchstwahrscheinlich perfekt zu Ihnen. Wenn Sie Zweifel an einer schlechten Fußstellung haben, empfehlen wir Ihnen eine orthopädische Untersuchung!

Damenschuhe – So prüfen Sie die Schuhweite

Zu weite Schuhe – was tun?

Sie haben die perfekten Schuhe vor sich: aus hochwertigen Materialien, in Ihrer Lieblingsfarbe und nahezu perfekter Größe. Was zu tun ist? Zurückschicken oder versuchen, das leichte Unbehagen zu ignorieren? Oder gibt es eine andere Lösung? Bei leichtem Durchhängen der Schuhe können Sie eine Einlegesohle verwenden, die die Schuhweite verringert. Es gibt viele Produkte auf dem Markt, mit denen Sie das Schuhwerk an den Fuß anpassen können. Wir empfehlen es besonders Ledereinnensohle auf Latexschaum, SOFT-STEP-Latexinnesohle oraz Mit Aloe duftende Latexinnensohle. Die Produkte, die Sie in unserem Angebot finden, sind in vielen Größen (von 36 bis 46) erhältlich. Dadurch sind sie sowohl für Männer als auch für Frauen geeignet. Wir empfehlen Ihnen, sich mit der detaillierten Tabelle der Einlagengrößen vertraut zu machen, die sich neben jedem Produkt befindet. Bedenken Sie, dass die Länge der Innensohle von Hersteller zu Hersteller um bis zu einem Zentimeter variieren kann. Sollten Sie Zweifel an der Größenauswahl oder Fragen zur Weite des Schuhs haben, kontaktieren Sie uns bitte! In unserem Online-Shop gekaufte Schuhe, die zu locker sitzen und keine Gebrauchsspuren aufweisen, können zurückgegeben oder gegen kleinere Schuhe umgetauscht werden.

Lesen Sie auch:

Empfohlen

pixel